November 2020: Das Dach und die Gauben erstrahlen in neuem Glanz

Pünktlich mit dem Beginn der nassen Jahreszeit konnten die Renovierungsarbeiten am Dach von Haus Cleff abgeschlossen werden. Wie so häufig bei alten Gebäuden zeigte sich auch hier erst im Verlauf der Arbeiten, wie groß die Schäden und der damit verbundene Aufwand für die Instandsetzung tätsächlich waren.

 

Nun ist das Dach des vornehmen Hauses zumindest wieder so hergerichtet, das ihm der sprichwörtliche Bergische Regen nichts mehr anhaben kann.

Bilder von außen

Bilder aus dem Dachgeschoss

2020       Renovierungsarbeiten haben begonnen

Seit diesem Jahr läuft nun endlich die Sanierung von Haus Cleff. Mit der Betreuung wurde das renommierte Düsseldorfer Architektenbüro Bramlage beauftragt. Im Vordergrund stehen zunächst die statische Ertüchtigung und die Wiederherstellung einer geschlossenen Außenhaut, um das Gebäude vor dem Eindringen von Feuchtigkeit zu schützen.

 

 

Beginnend mit dem Dach wurde die Verschieferung entfernt und die darunterliegenden Holzteile auf Ihren Zustand kontrolliert. Schadhafte und durchfeuchtete Teile wurden ersetzt. Besondere Aufmerksamkeit erforderten die vielen Gauben. Ihre ausgebauten Original-Fenster erhielten in einer speziellen Werkstatt eine fachgerechte Sanierung und Instandsetzung. Nach dem Abschluss der Dacharbeiten wurden die Arbeiten an der Fassade fortgesetzt.

 

 

Auch hier verschwanden die alten Schiefertafeln. Das aufgesetzte, schmückende Holzwerk – typisch für die Zeit des Rokoko – ist stark verwittert und bedarf einer intensiven Überarbeitung. Die Fenster wurden, wie schon im Dachgeschoß, bereits teilweise ausgebaut und extern bearbeitet.

 

 

So besteht nun die berechtigte Hoffnung, das Haus Cleff zumindest von außen bald im alten Glanz neu erstrahlt.

 

2016     Schäden durch Feuchtigkeit und Käferfraß

Neben den Schäden durch Feuchtigkeit und Käferfrass machen dem ehrwürdigen Haus Cleff auch statische Probleme zu schaffen. Die Fotos zeigen den Zustand des Hauses im Oktober 2016. An vielen Stellen wurden Wände und Böden geöffnet. So konnten Baustatiker den Zustand der Gesamtkonstruktion des alten Fachwerkhauses erfassen. An einigen Stellen traten die Bausünden früherer Jahrzehnte zu Tage.

Öffnungszeiten

Seit dem 10. Dezember 2013 ist das Museum Haus Cleff wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten bis auf weiteres für Besucher/innen geschlossen.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis!


Download Beitrittserklärung
beitrittserklaerung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.1 KB