Informationen für unsere Besucher

Ein "normaler" Besuch im Museum Haus Cleff ist zurzeit leider nicht möglich. 

 

Im Sommer 2013 wurden im Linoleum-Boden des Erdgeschosses vereinzelte, kreisrunde Löcher von 2 - 3 mm Durchmesser entdeckt. Bei einer genaueren Untersuchung des darunterliegenden Eichendielenbodens musste ein Befall mit dem "Gescheckten Nagekäfer" festgestellt werden.

 

Dieser Holzschädling, im Volksmund auch "Totenuhr" genannt, hatte bereits große Teile des Dielenbodens und auch vereinzelte Abschnitte des Ständerwerks befallen.

Ursache des Befalls war aufsteigende Feuchtigkeit, die vor allem im nicht unterkellerten Bereich des Hauses, nach dem Abschluss des Dielenbodens durch Linoleum, nicht mehr verdunsten konnte. Das durch Feuchtigkeit vorgeschädigte Holz bot dem Schädling ideale Verbreitungsbedingungen. 

 

Zur Sanierung des Bodens mussten sämtliche Ausstellungstücke des Erdgeschosses ausgeräumt und eingelagert werden. Wie lange die Instandsetzung dauert, ist zurzeit noch nicht absehbar. 

 

Bis zur Wiedereröffnung wird der Förderverein Haus Cleff in regelmäßigen Abständen "Baustellenführungen" anbieten, um die interessierte Öffentlichkeit über die Fortschritte der Sanierung zu informieren.

 


 

 

Öffnungszeiten

Seit dem 10. Dezember 2013 ist das Museum Haus Cleff wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten bis auf weiteres für Besucher/innen geschlossen.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis!